Das Leipziger Gemshorn Consortium pflegt in seiner ungewöhnlichen Besetzung musikalische Aufführungspraktiken der Renaissance. Zu seinen Mitgliedern zählen Rainer Schwarze, Susanne Hardt, Ilona Linke, Ulrike Maquering und Alfred Zachertz.
www.zachertz.de

Zur Aufführung kommen Kompositionen von M. Praetorius, J. S. Bach, H. L. Haßler, T. Susato, S. Scheidt, W. Brade u. a.

 

Auszug aus einem Artikel der Leipziger Volkszeitung unter dem Titel „Erstaunliche Klarheit in kalter Luft“

„Ein ungewöhnliches Konzert erlebte die Georgenkirche zum Ewigkeissontag. Zu hören waren Sibylle Neumüller (Gesang) und das Leipziger Gemshorn Consortium.

Die fünf Musiker verstanden es, ihren historischen Instrumenten Töne von erstaunlicher Klarheit, Zartheit und Lieblichkeit zu entlocken.

Schon beim ersten Stück, das sie spielten, stellten sie unter Beweis, auf welch filigrane Weise sie Ihre Gemshörner beherrschen.“